Nach dem Lesen eines Ratgebers, der Anregungen gibt und an der einen oder anderen Stelle vielleicht auch ein Schmunzeln oder Kopfschütteln hervorruft, stellt sich sicherlich die Frage: „Sind Good Pay und New Work eine Lösung für die Herausforderungen, denen sich mein Handwerksbetrieb am Arbeitsmarkt jetzt und in Zukunft gegenübersieht?“

Weitere Fragen wären:

  • Ist es richtig, wenn ich an verschiedenen Stellen loslasse und die Mitarbeiter befähige, mehr Verantwortung zu übernehmen?
  • Kann ich wirklich loslassen, nachdem ich so lange Zeit „die Zügel fest in der Hand gehalten“ habe? Bleibe ich mir treu, wenn ich loslasse?
  • Wollen meine Mitarbeiter überhaupt mehr Selbstständigkeit, Handlungs- und Entscheidungsspielraum, und wenn ja, können sie damit umgehen?
  • Sollen nicht besser meine Nachfolger in einigen Jahren mit New Work und Good Pay starten?
  • Kann mein Steuerberater und/oder meine Personalabteilung Good Pay stemmen? Ist vor allem ein Cafeteria-System administrativ handhabbar?

Weiter in der Leseprobe “Die Frage zum Schluss”: